SV Jugendkraft 1903 Albrechts
  JKA vs Brotterode
 

FV Inselsberg Brotterode 6:1 SV Jugendkraft 03 Albrechts (HZ 3:0)

Auswärtsniederlage beim Spitzenspiel am Inselsberg


An einem sonnigen Sonnabendnachmittag kam es zum Spitzenspiel der Kreisliga Werra/Rennsteig zwischen den Tabellen dritten FVI Brotterode, sowie dem Tabellenführer SV Jugendkraft 03 Albrechts. wobei die Mannschaft vom Inselsberg zu einem klaren Heimerfolg kam.

Gleich von Anfang an ging es auf dem Kunstrasenplatz heiß her. Die Heimmannschaft wollte zeigen wer Herr im Hause ist. Mit geschickten Flachpässen und einem guten Auge für den Spielpartner kamen die Brotteroder ziemlich schnell ins Spiel hinein und bereits in der 9. Spielminute zum Führungstreffer durch Fuchs. Mit Fortdauer des Spieles erspielte sich der FVI Chance um Chance, es dauerte allerdings ein wenig bis die Albrechtser zu ihrer ersten Chance durch Röthig (37.) kamen. Kurz nach dieser Möglichkeit, praktisch im Gegenangriff, verhinderte Henkel auf der Linie das zweite Gegentor. Doch leider fiel im darauffolgenden Angriff (40.) über die linke Seite, in dem Jung viel zu spät attackiert wurde, das 2 : 0. Zu allem Pech setzte Liebetrau mit einem Traumtor (45.) den Halbzeitstand fest.

In der zweiten Hälfte änderte sich der Spielverlauf im Großen und Ganzen nicht. Bei versuchten Entlastungsangriffen der Albrechtser ging der Ball immer viel zu schnell verloren. Dadurch hatte man kaum Zeit zum Durchatmen. Auch Müller trug (50.) sich nun in die Torschützenliste ein, allein vor dem Tor ließ er den Albrechtser Keeper keine Chance. Nach langem Ball und zu langsamen Schalten von Tormann Keßler gab es einen ungestümen Kontakt mit dem Gegner und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Doch Kessler machte seinen Fehler wieder wett und parierte. Beim 5:0 blieb die Pfeife ruhig (72.) nach einem Abseitstor. Den Schlusspunkt (77.) auf Brotteroder Seite setzte Müller, nachdem unsere Abwehr schwindelig gespielt wurde. Trotzdem gab man nicht auf und man kam doch noch zu 1, 2 Möglichkeiten. Der eingewechselte von Berg betrieb letztendlich noch Ergebniskosmetik (89.): Nachdem Langenhan den Ball gut kontrolliert, im richtigen Augenblick den Pass gab und von Berg einnetzte.

Fazit: Es ist jetzt wichtig, nicht die Köpfe in den Sand zu stecken und das Spiel so schnell wie möglich abzuhaken! Mehrere unglückliche Umstände haben das Ergebnis mit geformt! Dennoch muß man sagen, dass die Mannschaft bis zur letzten Minute nicht aufgegeben und gekämft hat.

Tore: 1:0 Fuchs (9.), 2:0  Jung (40.), 3:0 Liebetrau (45.), 4:0 Müller (50.), 5:0 Hoffmann (72.), 6:0 Müller (77.) 6:1 von Berg (89.)

Albrechts: M. Keßler, Wagner, Salewski, Thomas, John, Henkel, Röthig (74. Heß), Schüler, Leipziger (54. von Berg), Mark, Langenhan

Brotterode: Lesser, Dunke (71. Hoffmann), Steinbach, Vogt, Jung, Klein, Liebetreu (46. Eck), Fuchs, Pastrowski, Steuding, Müller

Schiedsrichter: Möller, Stein, Kestner

ZS: 80








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt waren schon 87505 Besucher (401841 Hits) hier!