SV Jugendkraft 1903 Albrechts
  Mäbendorf vs JKA
 
Und wöchentlich grüßt der Derbysieg


Im Punktspiel der Kreisliga Werra/Rennsteig standen sich am Samstag Nachmittag der Aufsteiger SV Mäbendorf 85 und der SV Jugendkraft 03 Albrechts gegenüber. Wobei dem Neuling deutlich seine Grenzen aufgezeigt wurden.


Ins Spiel hinein gab unser Team sofort Gas, so dass der Heimtorhüter bereits in der 3. Spielminute zum ersten mal hinter sich greifen mußte. Nach schöner Kombination über die rechte Seite, kam die Flanke auf Langenhan der zum Flugkopfball ansetzte und leider nur das Aluminium traf. Jedoch stand von Berg zur Stelle und köpfte den Ball ins lange Eck. Keine 5 Minuten später, tankte sich Langenhan über die linke Seite durch (8.) und schloss mit seinem vermeintlich schwachen linken Fuss zum 0:2 ab. Das Spiel hatte nun einen Höhepunkt nach dem anderen. Die Mäbendorfer steckten nicht auf und kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Nach Foul (24.) an Thomas, der in der Vorwärtsbewegung war, blieb die Pfeife aus und Martin nutzte eine kurze Unachtsamkeit zum Anschlusstreffer. Die Antwort auf den Anschluss, hatte Henkel parat. Der nach einem Freistoss von Schüler seinen Kopf hinhielt und zum 1:3 einnetzte. Doch Henkel hatte noch nicht genug und machte nach einem Einwurf über links (30.) sein zweites Tor. Kurz vor der Pause (42.) machte von Berg ebenfalls seinen zweiten Treffer zum 1:5 Halbzeitstand.

Die 2. Hälfte begann ähnlich wie die erste, Albrechts hatte das Spiel im Griff. So versetzte man dem Gastgeber bereits in der 54. Spielminute das technische K.O. Wieder war es Langenhan, der über rechts den Ball gut kontrolliert, in den Strafraum startete, abzog und ein Mäbendorfer zum Tor abfälschte. Das Spiel wurde nun ruppiger, doch der Schiedsrichter verpasste es, den Spielern rechtzeitig die Leviten zu lesen. Zudem kam es dann zu einer fragwürdigen Entscheidung nach der anderen. Großchancen gab es für die Heimmannschaft nicht mehr, lediglich Freistöße kamen in die Richtung des Malmescher Tors, jedoch flogen diese, mehrere Meter über das Gehäuse. Den Torreigen schloss wie in Derby Nummer 1, nach Einwurf von links, Schüler zum 1:7 Endstand.

Fazit: Nach einer „sehr guten“ geschlossenen Mannschaftsleistung, kann man unserem Team ein Lob aussprechen. Da  jeder einzelne, sich an die taktische Marschroute von Anfang bis Ende hielt. Glückwunsch Jungs!

Spieler des Tages: Die Mannschaft

Tore: 0:1 von Berg (3.), 0:2 Langenhan (8.), 1:2 Martin (24.), 1:3 Henkel (25.), 1:4 Henkel (30.), 1:5 von Berg (42.), 1:6 Langenhan (54.), 1:7 Schüler (85.)

Albrechts: Geier, Thomas, Heiling, Salewski, Wagner, Schüler (87. Ripperger), Röthig (65. Umlauft), Mark, von Berg (53. Leipziger), Henkel, Langenhan

Mäbendorf: Geißenhöner, Löbel (46. Ma. Senft), Rösler, Mi. Senft, Schade, Klett, Maul, Albrecht, Martin, Pfaff (46. Lenz), Rein

Schiedsrichter: Lahr, Wittler, Michael

ZS: 100







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt waren schon 100686 Besucher (426499 Hits) hier!