SV Jugendkraft 1903 Albrechts
  jka vs. mittelschmalkalden
 

SV Jugendkraft 03 Albrechts 4:0 FSV 06 Mittelschmalkalden (HZ 1:0)

Ein klarer und deutlicher Heimerfolg durch die bisher beste Saisonleistung

Bild
  Laola nach dem Spiel

An einem Samstagnachmittag bei herrlichem Fußballwetter, standen sich die Vertreter der Kreisliga Werra/Rennsteig, der SV Jugendkraft 03 Albrechts und der FSV 06 Mittelschmalkalden gegenüber. In einem für den Zuschauer recht ordentlichen Spiel hatten unsere Malmescher Jungs das Heft in der Hand und besiegten den Tabellennachbar am Ende deutlich.

Man könnte sagen: „und wöchentlich grüßt das Murmeltier“, denn bereits wie im letzten Punktspiel, ging unsere Mannschaft ziemlich früh in der 3. Minute in Führung. Nach einer Ecke von der rechten Seite konnte der Schlussmann der Mittelschmalkalder den Ball nach Chance von Mark nicht klären und Leipziger stand im Nachschuss bereit. In den ersten 20 Minuten lief das Spiel nur in eine Richtung. Die Jugendkraft erspielte sich eine sehenswerte Tormöglichkeit nach der anderen. Bis man dann ein Gang zurückschaltete und der Druck des Gastes größer wurde. So hatte auch der FSV ein paar gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Kurz vor der Pause dann eine Schrecksekunde, die Gäste brachten den Ball auf das Malmescher Tor und unser letzter Mann kratzte den Ball geradeso von der Linie. Ob der Ball am Ende nun die Linie überschritten hatte oder nicht, weiß nur der Geier. Mit einer knappen 1:0 Führung ging es dann in die Pause.

Nach der Halbzeit sah man nur noch eine Mannschaft Fußball spielen. Die Jugendkraft riss das Spiel nun komplett an sich und die Mittelschmalkaldener konnten sich nicht mehr richtig entfalten. So wurden alle Angriffe, meist durch hohe Bälle, bereits im Keim erstickt. Der Abwehr, allen voran Heiling, kann man ein Kompliment aussprechen, die Zuordnung sowie die Einsatzbereitschaft aller Defensivkräfte passte an diesem Tag, wie das Salz in der „Wurstsuppe“. Im Spiel nach vorne gab es dann natürlich auch einiges zu berichten. Nach einem abgefangenen Ball schaltete Henkel am schnellsten (52.) und gab eine punktgenaue Flanke auf den bereits gestarteten Leipziger, der den Ball souverän im Netz parkte. Chancen hatte man nun im Überfluss und man hätte bei der einen oder anderen ein Tor mehr machen müssen. Nach einer guten Einzelaktion von Henkel, nachdem dieser in den Strafraum lief  und auf der Grundlinie auf Mark zurück legte (64.), fiel dann doch wieder ein Tor. Doch die Tore schoss an diesem Tag ein anderer: Henkel der wiederum in den Strafraum unterwegs war, krönte seine super Leistung mit dem 4:0 Endstand.

Fazit: Die Malmescher Jungs legten die bisher beste Saisonleistung auf den Rasen. Alle Mannschaftsteile funktionierten an diesem Tag hervorragend und ich möchte mich hiermit, für alle Zuschauer für diese Leistung bedanken. Trotz alledem wollen wir in unserm Leistungsniveau nicht stehen bleiben, sondern uns stetig steigern. Ein Lob an alle!

Spieler des Tages: Henkel

Tore: 1:0 Leipziger (3.), 2:0 Leipziger (52.), 3:0 Mark (64.), 4:0 Henkel (70.)

Albrechts: Geier, Heiling, Salewski, Thomas, Wagner, Röthig (75. Umlauft), Schüler, Leipziger, Mark (87. von Berg), Henkel, Langenhan (89. John)

Mittelschmalkalden: Kogel, Schaft, Alija, Ehrhardt, Storandt, Brakowsky (59. Liewehr), Schleicher (49. Möller), Mai, Amborg, Schenk (87. Klein), Schmidt

Schiedsrichter: Bischof, Wittler, Schäfer

ZS: 60






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt waren schon 98710 Besucher (423772 Hits) hier!